Nassauer Gespräche

01.10.1982: Schloss Nassau
Schloßstr. 1, 56377 Nassau/Lahn

Kartelle, Kartellgesetzgebung in Praxis und Rechtsprechung vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart


Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Hans Pohl

 

Die hier behandelte Thematik "Kartelle" gehört in den weiteren Umkreis Konzentration. Trotz der nahezu 150jährigen Aktualität der Problematik Konzentration steckt ihre Erforschung noch in den Kinderschuhen. Dies ist darauf zuzuürckzuführen, dass die Meßbarkeit des Konzentrationsprozesses auf erhebliche Schwierigkeiten stößt und auch für die Beurteilung der Kartellisierung-Syndizierung ausreichende einzelwirtschaftliche Daten und globale Marktdaten fehlen. Das gilt auch, wenn wir nicht dem weiten Konzentrationsbegriff von Helmut Arndt und Günter Ollenburg zugrundelegen, die Konzentration als "Ballung ökonomischer Größen" verstehen, also neben der uns hier interessierenden Betriebs- und Unternehmenskonzentrtion, Einkommens-, Vermögenskonzentration, Konzentration der Verfügungsmacht und andere Spielarten, sondern nur, um mit Gunzert zu sprechen, den "Prozess im Zeitablauf" untersuchen, "der sich als ein Wachstum des Leistungsanteils der oberen Betriebs- bzw. Unternehmensgrößenklassen gegenüber den kleineren Größenklassen manifestiert". Die sich daraus möglicherweise ergebende und bei der Kartellisierung-Syndizierung durch die Zusammenfassung von Unternehmensfunktionen angestrebte ökonomische Konzentration mit ihren Folgen für den Markt muss bei der Erforschung der Konzentration berücksichtigt werden. Für die Beurteilung der Betriebs- und Unternehmensgrößen erscheint eine jeweils der untersuchten Branche im Zeitablauf angepasste Kombination verschiedener quantitativer Merkmale sinnvoll. "Hierzu gehören das Produktionsergebnis pro Zeiteinheit, der Umsatz, die Zahl der Beschäftigten, die Höhe des Anlagevermögens oder gegebenenfalls die Bilanzsumme und technische Angaben zur Verdeutlichung der Unternehmens- bzw. Betriebsstruktur und zur Klärung der Vergleichbarkeit".

 

Wissenschaftsgeschichtlich haben sich in der Vergangenheit bereits Wirtschaftspolitiker, Nationalökonomen und Juristen, die Rechtssprechung, die Parteien und Gewerkschaften für dieses Thema interessiert. Mit dem 2. Nassauer Gespräch kamen die Historiker dazu.

(Auszug aus der Einleitung zum Tagungsband)

 

 

Programm


Die Entwicklung der Kartellbewegung bis 1914
Ulrich Wengenroth (Mainz)


Kartelle und ihre volks- und einzelwirtschaftliche Bedeutung bis 1914
Dr. Rainer Fremdling und Jochen Krengel (Berlin)

 

Die Haltung der Nationalökonomie zu den Kartellen bis 1914

Dr. Klaus Herrmann (Stuttgart-Hohenheim) 

Die Haltung der Rechtswissenschaften zu den Kartellen bis 1914
Prof. Dr. Karl-Heinz Fezer (Konstanz)


Kartelle in der öffentlichen Meinung bis 1914
Dr. Rainer Gömmel (Regensburg)

 

Kartelle in der Zeit des Ersten Weltkrieges. Funktionen im Rahmen der Kriegswirtschaft und Sozialisierung

Dr. Hermann Schäfer (Freiburg) 

Die internationale Diskussion der Kartellproblematik
Dr. Hans-Peter Schwintowski (Göttingen)

 

Die Kartellverordnung von 1923: Entstehung, Inhalt und praktische Anwendung
Klaus J. Bremer (Freiburg)

 

Konzentrationsbewegung und Wiedereingliederung der deutschen Wirtschaft in ihre weltwirtschaftlichen Beziehungen nach dem Ersten Weltkrieg
Dr. Gottfried Plumpe (Bielefeld) 


Das Zwangskartellgesetz von 1933. Seine wirtschaftliche Bedeutung und seine praktischen Folgen. 
Priv. Doz. Dr. Wilfried Feldenkirchen (Bonn)

 

Zur Entwicklung der Kartellsteuerung
Priv.Doz. Dr. Georg Crezelius (Bielefeld)

 

Die Nationalökonomie und das Zwangskartellgesetz von 1933
Dr. Ulrich Nocken (Düsseldorf) 


Die Haltung der Unternehmer zur Zwangskartellisierung

Dr. Horst A. Wessel (Düsseldorf) 

Die alliierten Entflechtungsmaßnahmen - Politische und juristische Aspekte

Dr. Rolf Wank (Köln) 

Die Entflechtungsmaßnahmen und ihre wirtschaftliche Bedeutung
Dr. Günther Schulz (Bonn)

 

Grundsätze, Entstehung und Novellierungen des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)
Horst Satzky (Berlin)

 

Der Einfluss der Nationalökonomie auf die Gestaltung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)
Dr. Hans-Joachim Landmesser (Düsseldorf)

 

Der Einfluss der Rechtswissenschaft auf die Gestaltung des GWB
Dr. Heinz-Josef Willemsen (Köln)

 

Die Praxis der Kartellbehörden
Dr. Hans-Heinrich Barnikel (Berlin) 


Die gerichtliche Praxis zum Kartellrecht als Ausschnitt der Durchführungspraxis des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen

Dr. Franz Häuser (Mainz) 

Das Kartellverbot in der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl und in der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft und seine Anwendung

Dr. Theodor Baums (Bonn) 

Die Entwicklung des amerikanischen Antitrustrechts  - Ein kurzer Überblick

Claudia Loy (Freiburg) 

 

 

 

AKTUELL

13. Hauptstadtgespräch am 4.6.2018
Ein Heimatministerium ...
Chancen für die ländlichen Räume?
13. Hauptstadtgespräch am 4.6.2018 Ein Heimatministerium ... Chancen für die ländlichen Räume?

Zusammenfassung jetzt online verfügbar!
» mehr

12. Hauptstadtgespräch am 25.10.17
Für einen
zukunftsfähigen Föderalismus!
12. Hauptstadtgespräch am 25.10.17 Für einen zukunftsfähigen Föderalismus!

Zusammenfassung jetzt online verfügbar!
» mehr

12. Nassauer Gespräch
auf Gut Siggen, Ostholstein

Publikation folgt!
» mehr

11. Hauptstadtgespräch am 28.3.2017
Geld für öffentliche Investitionen
Woher soll es kommen?

Zusammenfassung verfügbar!
» mehr

Archiv Schloss Cappenberg:
Digitalisierung
der Briefe und Schriften

» mehr

Öffentlicher Abendvortrag 2016:
Willi Kaczorowski
20.10.2016 in Bielefeld

» mehr

9. Hauptstadtgespräch am 19.5.2016
Zukunftsgerechte Finanzarchitektur
Was ist zu tun?

» mehr

Digitalisierung der Editionen
mit Briefen und Schriften:
"Alte" und "Neue" Stein-Ausgabe

» mehr

11. Nassauer Gespräch
auf Gut Siggen, Ostholstein

» mehr

1. Nassauer Dialog 2015:
Prof. Dr. Wolfgang Böhmer

» mehr

1. Nassauer Dialog 2015
für Nachwuchs-Führungskräfte

» mehr

Öffentlicher Abendvortrag 2015:
Prof. Dr. Dietrich Budäus
3. Juli in Münster

» mehr

8. Hauptstadtgespräch am 9.02.2015
Dezentralität
als moderne Leitidee ...

» mehr

Diskussionsbeitrag 2014:
Hans-Günter Henneke

» mehr

Öffentlicher Abendvortrag 2014:
Erwin Teufel
10. Juli in Köln

» mehr

7. Hauptstadtgespräch am 24.03.2014
Bund, Länder und Kommunen -
für einen neuen Finanzausgleich

» mehr

Podiumsdiskussion am 19.11.2013
in Kooperation mit dem
Landkreistag Sachsen-Anhalt

» mehr

6. Hauptstadtgespräch 19.03.2013
Wieviel Dezentralität verträgt
die Energiewende?

» mehr

10. Nassauer Gespräch

» mehr

5. Hauptstadtgespräch am 10.05.2012
Bildungsföderalismus
in der Finanzierungsfalle

» mehr

Publikation:
Der demografische Wandel

» mehr

Exklusiv-Angebote für Mitglieder:

» mehr

Anmeldung:
Mitglied werden!

» mehr

2. Nassauer Dialog 2016
für Nachwuchs-Führungskräfte

» mehr

10. Hauptstadtgespräch am 7.9.2016
Gleichwertigkeit der
Lebensverhältnisse in Stadt u. Land

» mehr

2. Nassauer Dialog 2016:
Prof. Markus Schächter

» mehr




Cookies:
Diese Webseite nutzt Cookies um unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.