Nassauer Gespräche

25.02.1987: Bad Sassendorf
Bad Sassendorf

Bildung, Staat, Gesellschaft im 19. Jahrhundert
Mobilisierung und Disziplinierung

  

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Karl-Ernst Jeismann


Politische Revolutionen und Industrialisierung seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert werden als die elementarsten Ursachen für die Umwandlung der ständischen Gesellschaft mit prinzipiell ungleichen Rechten und stabilen Sozialstrukturen in die durch rechtliche Gleichheit, politische Partizipation und soziale Mobilität charakterisierte bürgerliche Gesellschaft und den ihr entsprechenden Verfassungsstaat angesehen. Im letzten Jahrzehnt hat die Tatsache verstärkt die Aufmerksamkeit der Forschung gefunden, dass in diesem Modernisierungsprozess sich nicht nur die Inhalte, sondern auch die Organisationsformen des Erziehungswesens grundlegend wandelten. Jetzt erst entstand ein alle Heranwachsenden erfassendes öffentliches Unterrichtswesen, das, vom Staat beaufsichtigt und gesteuert, nicht nur die Aufgabe hatte, für die Sozialisation der künftigen Bürger zu sorgen, sondern darüber hinaus auch ihre soziale Position, ihren Weg, ihr Verhalten und ihre Erwartungen in dieser neuen Gesellschaft mitbestimmte. Diese tiefgreifende Umwandlung der Art, wie die sich modernisierende Gesellschaft im öffentlichen Schulwesen eine neue Form der Erziehung der Kinder schuf, kann man als Folge oder Begleitphänomen der wirtschaftlichen und politischen Veränderungen verstehen.

 

Ziel des 3. Nassauer Gesprächs, das als interdisziplinäres Symposium im Februar 1987 in Bad Sassendorf stattfand, war es, den verwickelten und ambivalenten Erscheinungen an konkreten Beispielen verschiedenster Art nachzugehen. Die Thesen und Referate riefen eine eingehende Diskussion hervor. Es lag weder in den Möglichkeiten noch in der Absicht eines solchen Symposiums, die These von der wechselweise aufeinander bezogenen Mobilisierung und Disziplinierung, Lösung und Festigung sozialer Verhältnisse durch das moderne Bildungswesen systematisch aufzuarbeiten. Vielmehr waren es Beiträge, in denen jüngere Wissenschaftler auf ihrem speziellen Forschungsgebiet der generellen Frage des Themas nachgingen. So entstand eher eine beispielhafte Überprüfung der Polarität der Themenstellung an einzelnen, wichtigen Problemkreisen.

 (Auszug aus der Einleitung zum Tagungsband)

 

 

Programm

 

Sektion I


Bildung, Erziehung und Schule im Alten Preußen. Ein Beitrag zum Thema: "Nichtabsolutistisches im Absolutismus"

Dr. Wolfgang Neugebauer (Berlin)

Pädagogische Lehrveranstaltungen als Veranstaltung des Staates. Die Verwissenschaftlichung und Verfachlichung der Pädagogik als Symptom und Instrument der Modernisierung des Bildungssystems in Österreich in den Jahrzehnten um 1800
Dr. Elmar Lechner (Klagenfurt, Österreich)

 

Stabilisierung versus Mobilisierung

Dr. Gerald Grimm (Klagenfurt, Österreich)  

Staatswirksamkeit in Österreich und Preußen im 18. Jahrhundert. Problemskizze am Beispiel des niederen Bildungswesens

Dr. Wolfgang Neugebauer (Berlin) 

 

Sektion II

Modernisierung unter konservativen Vorzeichen. Zur preußischen Bildungspolitik in der Ära Beckedorff
Dr. Franzjörg Baumgart (Bochum)


Preußische Schulreform zwischen politischer Restauration und wirtschaftlicher Notwendigkeit 1817-1837
Zur Bildungspolitik unter Minister von Altenstein und Johannes Schulze
Dr. Peter Mast (München)


Zur Entwicklung der Nationalerziehungskonzeption Friedrich Fröbels
PD Dr. Heinz Stübig (Marburg)

 

Sektion III

 

Abitur, Staatsdienst und Sozialstruktur. Rekrutierung und Differenzierung der Schicht der Gebildeten am Beispiel der sozialen Herkunft und beruflichen Zukunft von Abiturienten preußischer Gymnasien im Vormärz

Dr. Sigrid Bormann-Heischkeil und Prof. Dr. Karl-Ernst Jeismann (Münster) 

Emanzipation und Disziplinierung. Verwaltungs-, ideen- und sozialgeschichtliche Aspekte höherer Bildung im Herzogtum Braunschweig des 19. Jahrhunderts
Dr. Bernd Schönemann (Münster)

 

Die preußischen Provinzial-Gewerbeschulen im Spannungsfeld zwischen Förderung und Begrenzung sozialer Mobilität
Dr. Christiane Schiersmann (Hannover)

 

 

Sektion IV


Normierung und Emanzipation. Die Berufung  auf den Geschlechtscharakter bei der Institutionalisierung der höheren Mädchenbildung

Dr. Margret Kraul (Hannover) 

Ursachen und Konsequenzen der Verkopplung des Mädchenschulwesens mit dem höheren  Schulsystem in Preußen zu Beginn des 20. Jahrhunderts
PD Dr. Bernd Zymek (Bochum)

 

Sektion V

Geschichtsunterricht im Königreich Bayern zwischen deutschem Nationalgedanken und bayerischem Staatsbewußtsein
Dr. Hans-Michael Körner (München)

 

Monarchische Präventivbelehrung oder curriculare Reform? Zur Wirkung des Kaiser-Erlasses vom 1. Mai 1889 auf den Geschichtsunterricht

Dr. Hilke Günther-Arndt (Oldenburg) 

Die Mathematik - ein Hauptfach in der Auseinandersetzung zwischen Gymnasien und Realschulen in den deutschen Staaten des 19. Jahrhunderts
Dr. Gert Schubring (Bielefeld)

 

Sektion VI


Grenzen der beruflichen Organisation. Zur Verbandsentwicklung des Oberlehrerstandes im 19. Jahrhundert
Prof. Dr. Dr. Sebastian Müller-Rolli (Hildesheim)

 

Gymnasiallehrer mit "Verständnis und Taktgefühl für die heranwachsende Jugend". Die "standesgemäße" Ausbildung der Gymnasiallehrer im Seminar des wilhelminischen Gymnasiums (1890-1918)

Prof. Dr. Hans Jürgen Apel (Köln) 

Elementarschullehrer zwischen Disziplinierung und Emanzipation. Aspekte eines internationalen Vergleichs (1870-1940)
Dr. Rainer Bölling (Essen)

 

Sektion VII


Historiker als Beruf. Die Herausbildung des Karrieremusters "Geschichtswissenschaftler" an den deutschen Universitäten von der Ausklärung bis zum klassischen Historismus

Dr. Horst Walter Blanke (Bochum) 

Die Professionalisierung der akademisch gebildeten Volkswirte in Deutschland zu Beginn des 20. Jahrhunderts

PD Dr. Rüdiger vom Bruch (München) 

 

Sektion VIII


Begabungstheorie, Begabungsforschung und Bildungssystem in Deutschland 1890-1918

Dr. Peter Drewek (Berlin) 

Die Last der Autonomie. Über Widersprüche zwischen Selbstbeschreibungen und Analysen des Bildungssystems seit dem 19. Jahrhundert

Prof. Dr. Heinz-Elmar Tenorth (Frankfurt am Main) 

 

AKTUELL

Öffentlicher Abendvortrag
von Rainer Bomba
am 14. September 2018 in Nassau
Öffentlicher Abendvortrag  von Rainer Bomba am 14. September 2018 in Nassau

Publikation zum Vortrag folgt!
» mehr

3. Nassauer Dialog
Digitalisierung und Arbeit 4.0
Format für Young Professionals
3. Nassauer Dialog Digitalisierung und Arbeit 4.0 Format für Young Professionals

Geschlossener Bewerberkreis! Publikation folgt!
» mehr

13. Hauptstadtgespräch am 4.6.2018
Ein Heimatministerium ...
Chancen für die ländlichen Räume?

Zusammenfassung jetzt online verfügbar!
» mehr

12. Hauptstadtgespräch am 25.10.17
Für einen
zukunftsfähigen Föderalismus!

Zusammenfassung jetzt online verfügbar!
» mehr

12. Nassauer Gespräch
auf Gut Siggen, Ostholstein

» mehr

11. Hauptstadtgespräch am 28.3.2017
Geld für öffentliche Investitionen
Woher soll es kommen?

» mehr

Archiv Schloss Cappenberg:
Digitalisierung
der Briefe und Schriften

» mehr

9. Hauptstadtgespräch am 19.5.2016
Zukunftsgerechte Finanzarchitektur
Was ist zu tun?

» mehr

Digitalisierung der Editionen
mit Briefen und Schriften:
"Alte" und "Neue" Stein-Ausgabe

» mehr

11. Nassauer Gespräch
auf Gut Siggen, Ostholstein

» mehr

1. Nassauer Dialog 2015:
Prof. Dr. Wolfgang Böhmer

» mehr

1. Nassauer Dialog 2015
für Nachwuchs-Führungskräfte

» mehr

Öffentlicher Abendvortrag 2015:
Prof. Dr. Dietrich Budäus
3. Juli in Münster

» mehr

8. Hauptstadtgespräch am 9.02.2015
Dezentralität
als moderne Leitidee ...

» mehr

Diskussionsbeitrag 2014:
Hans-Günter Henneke

» mehr

Öffentlicher Abendvortrag 2014:
Erwin Teufel
10. Juli in Köln

» mehr

7. Hauptstadtgespräch am 24.03.2014
Bund, Länder und Kommunen -
für einen neuen Finanzausgleich

» mehr

Podiumsdiskussion am 19.11.2013
in Kooperation mit dem
Landkreistag Sachsen-Anhalt

» mehr

6. Hauptstadtgespräch 19.03.2013
Wieviel Dezentralität verträgt
die Energiewende?

» mehr

10. Nassauer Gespräch

» mehr

5. Hauptstadtgespräch am 10.05.2012
Bildungsföderalismus
in der Finanzierungsfalle

» mehr

Publikation:
Der demografische Wandel

» mehr

Exklusiv-Angebote für Mitglieder:

» mehr

Anmeldung:
Mitglied werden!

» mehr

Öffentlicher Abendvortrag 2016:
Willi Kaczorowski
20.10.2016 in Bielefeld

» mehr

2. Nassauer Dialog 2016
für Nachwuchs-Führungskräfte

» mehr

10. Hauptstadtgespräch am 7.9.2016
Gleichwertigkeit der
Lebensverhältnisse in Stadt u. Land

» mehr

2. Nassauer Dialog 2016:
Prof. Markus Schächter

» mehr




Cookies:
Diese Webseite nutzt Cookies um unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.